Ein Polizeiauto, © Symbolbild

Mädchen will zu Freund klettern und stürzt elf Meter tief

München – In der Nacht von Freitag auf Samstag ist ein 14 Jahre altes Mädchen aus einem Hotelzimmer geklettert. Sie stürzte 11 Meter in die Tiefe auf die Straße. Das Mädchen wollte wohl zu ihrem neuen Freund klettern. Die 14-Jährige musste dann jedoch ins Krankenhaus gebracht werden.

 

Nach derzeitigen Ermittlungen der Polizei kletterte das Mädchen gegen 1 Uhr nachts aus dem Fenster. Bei dem Mädchen handelt es sich um eine 14 Jahre alte Schülerin aus Katar. Sie ist mit ihren Eltern in München, die gleich nebenan ein Zimmer im dritten Stock bewohnen. Im Hotel Opera in der St.-Anna-Straße stieg sie aus dem Hotelfenster und begann ihre Kletteraktion.

 

Dabei wollte sie auf einem etwa 30 Zentimeter breiten Vorsprung zu einem anderen Balkon des übernächsten Hotelzimmers balancieren. Von dort aus sollte ihre Klettertour dann weitergehen. Ihr Ziel war ein Fallrohr der Dachrinne, an der sie vermutlich hinabklettern wollte. Dabei verlor sie den Halt und stürzte elf Meter tief auf die Teerdecke. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist von keiner Fremdeinwirkung, die zu dem Sturz geführt hat, auszugehen.

 

Mädchen nicht in Lebensgefahr

 

Es wird vermutet, dass sich das junge Mädchen mit ihrem neuen Freund treffen wollte. Sie war bereits die vergangenen beiden Nächte aus dem Hotelzimmer weggelaufen. Ihre scheinbar erste große Liebe führte zu der lebensgefährlichen Aktion.

 

Sie selbst konnte noch nicht zu dem Sturz befragt werden. Das Mädchen musste schwer verletzt ins nächste Krankenhaus gebracht werden. Derzeit besteht keine Lebensgefahr.

 

 

(jh)