Männer klettern auf Hauptbahnhofsdach

Sie wollten die gute Aussicht und das schöne Wetter genießen.

Zwei Männer sind am Donnerstagvormittag auf das Dach eines DB-Gebäudes am Münchner Hauptbahnhof geklettert.

 

Gegen 09:00 Uhr informierten Reisende die Bundespolizei. Die zwei Dachauer waren offensichtlich alkoholisiert. Die beiden hatten sich unberechtigt in dem DB-Gebäude aufgehalten und waren über einen Besprechungsraum im obersten Stockwerk zu einem Fenster gekommen, das als Notausstieg dient. Durch das Fenster waren sie aufs Dach geklettert. Sie wollten nach eigenen Angaben, die Aussicht und das schöne Wetter genießen. Bei der Sicht auf die Gleise waren beide gefährlich nahe an die Dachkante gekommen und hatten sich dabei selbst erheblich gefährdet.

 

Die beiden Dachauer erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen Belästigung/Gefährdung der Allgemeinheit durch eine groß ungehörige Handlung nach § 118 Ordnungswidrigkeitengesetz. Einem freiwilligen Atemalkoholtest verweigerten beide nach Alkohol riechende Männer.

 

rr/Bundespolizei