Der befreite Bussard, © Foto: Polizei

Mäusebussard aus Kühlergrill befreit

Heute Vormittag wurde die Polizei nach Lenggries gerufen, weil ein Wildvogel in einem Kühlergrill feststeckte. Das Tier konnte von der Polizei gerettet und in einer Auffangstation untergebracht werden.

 

Gegen 10:15 Uhr rief ein Mann aus dem Landkreis Schwäbisch Hall bei der Rosenheimer Polizei an und meldetet einen Wildunfall. Er war mit seinem Audi in der Sylvensteinstraße in Lenggries unterwegs, als er plötzlich mit einem Mäusebussard kollidierte.

 

Die Beamten nahmen sich der Sache an und konnten den Vogel mit „Samthandschuhen“ aus dem Kühlergrill befreien. Nachdem das Tier nicht mehr flugfähig war, musste es mit aufs Revier.

 

Die Polizei verständigte die Eulen- und Greifvogelauffangstation in Otterfing, die den Mäusebussard bei sich aufnahm. Wie es scheint, hat der Vogel noch einmal Glück gehabt, denn laut der ersten Untersuchung hat er sich keinen Flügelbruch zugezogen.