© Foto der Berufsfeuerwehr München

Maibaumaufstellen in München – Mit Unterstützung der Feuerwehr

Den schlechten Wetterprognosen zum Trotz wurden am Montag auch in München wieder die Maibäume aufgestellt. Um die Sicherheit bei dieser Tradition zu gewährleisten gab es tatkräftige Unterstützung von der Berufsfeuerwehr München.

 

Stolze 37 Meter ist der Maibaum am Münchner Viktualienmarkt lang. Nicht vorzustellen, was alles in die Brüche gehen würde, wenn dieser Koloss umfällt. Darum ist das Aufstellen des Maibaums in München nur mit einem Kran erlaubt. Da die Berufsfeuerwehr München zwei davon besitzt, war sie zur Unterstützung am 1. Mai mit dabei.

 

 

Im gesamten Stadtgebiet waren die Feuerwehrleute im Einsatz. Am Viktualienmarkt begannen die Vorbereitungen zum Maibaum-Aufstellen gegen 12 Uhr. Der Baum wurde am Kranhaken befestigt und mit Schienen am Boden verankert. Anschließend hoben die Einsatzkräfte den Baum Stück für Stück in die Senkrechte. Um 14 Uhr war es schließlich so weit, und Oberbürgermeister Dieter Reiter sowie zahlreiche Schaulustige konnten darauf anstoßen, dass der Baum am Viktualienmarkt stand.

 

rb