Toter am Alten Nordfriedhof: Polizei erlässt Haftbefehl

Auf dem Alten Nördlichen Friedhof in der Münchner Maxvorstadt haben Passanten am Sonntag die Leiche eines Mannes gefunden. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus und hat einen 36-Jährigen festgenommen.

 

Am Sonntag meldeten Passanten eine leblose Person auf dem Alten Nördlichen Friedhof, in der Nähe der Aussegnungshalle, in der Arcisstraße. Wie die Polizei mitteilte, konnte der alarmierte Rettungsdienst nur noch den Tod des Mannes feststellen.

 

Weil er massive Kopfverletzungen aufwies, gehen die Ermittler derzeit von einem Tötungsdelikt aus. Auf dem Friedhof wurde auch ein 36-jähriger Rumäne angetroffen. Gegen ihn wurde Haftbefehl wegen Totschlags erlassen. Ein Richter habe ihn am Montagnachmittag in Untersuchungshaft geschickt, sagte ein Sprecher der Polizei. Die Ermittler gehen nach ersten Erkenntnissen davon aus, dass das 55 Jahre alte Opfer durch Schläge und Tritte des ebenfalls obdachlosen Tatverdächtigen aus Rumänien getötet wurde.

 

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 11, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.