Mann verliert beim Beschleunigen die Kontrolle über sein Auto und kracht in Baum

Beim Beschleunigen an einer Ampel verliert ein Mann die Kontrolle über seinen Sportwagen und kracht frontal in einen Baum am Fahrbahnrand. Der 53-Jährige BMW-Ingenieur verletzt sich dabei schwer. Auch der Sachschaden ist gewaltig.

München – Am Mittwoch, 09.03.2016, gegen 22.20 Uhr, fuhr ein 53-Jähriger mit seinem BMW die Ifflandstraße stadteinwärts. An der Einmündung zur Straße am Tucherpark musste er zunächst bei Rotlicht an einer Ampel anhalten.

 

Als die Ampel auf Grünlicht umschaltete, fuhr er an und beschleunigte nach seinen Angaben so stark, dass er die Kontrolle über den 430 PS starken Sportwagen verlor, nach rechts von der Fahrbahn abkam und nach ca. 100 Metern frontal gegen einen Straßenbaum prallte.

 

Der 53-Jährige verletzte sich dabei schwer und musste mit dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden wird auf über 30.000 Euro geschätzt, so die Polizei.

 

mk/pol