Die Feuerwehr bei einem Einsatz., © Symbolfoto

Mann verunglückt am Olchinger See

Heute Vormittag kam es zu einem tödlichen Badeunfall am Olchinger See. Ein 76-jähriger Mann ertrank beim Schwimmen.

 

Kurz nach 11:00 Uhr ging ein Notruf bei der Polizei ein: in der Nähe des Kiosks am Olchinger See soll eine leblose Person treiben. Sofort wurden die Rettungskräfte alarmiert, die den aus Gröbenzell stammenden Mann aus dem Wasser zogen. Jede Wiederbelebungsmaßnahme blieb leider erfolglos.

 

Die Ermittlungen wurden an die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck weitergeleitet. Alle bisher bekannten Erkenntnisse deuten auf einen Badeunfall hin, ein Verschulden Dritter wird ausgeschlossen.

 

Erst gestern Nachmittag verunglückte ein 69-jähriger Badegast im Lugenausee. Hier mehr dazu.