christbaum weihnachtsbaum marienplatz

Marienplatz: München hat seinen Christbaum

Der Marienplatz hat heute Morgen seinen Christbaum bekommen. Dieses Jahr hat ihn die oberbayerische Gemeinde Kochel am See bereitgestellt. Ohne Komplikationen und noch in der Dunkelheit, stellte die Münchner Berufsfeuerwehr den Baum auf. Wir haben die Fotos von der Aktion.

Pünktlich um 06.00 Uhr morgens begannen noch in der Dunkelheit die Arbeiten am Münchner Marienplatz. Der diesjährige Christbaum kommt aus der Gemeinde Kochel am See in Oberbayern, die sich nun während der Adventszeit im Prunkhof, dem  Innenhof des Münchner Rathauses, präsentieren darf. Nach ein paar Arbeiten, wie dem Anpassen des Stammes konnte er mitz einem Kran in seine Verankerung gehoben werden.

 

 

Bis Weihnachten wird die Fichte die Landeshauptstadt erhellen

 

Geschmückt mit etwa 3000 Lichtern wird der Baum das Wahrzeichen des diesjährigen Christkindlmarkts. Er ist knapp 26 Meter hoch und wiegt etwa sechseinhalb Tonnen. Um 10 Uhr wird er vom zweiten Bürgermeister Münchens Josef Schmid offiziell vorgestellt. Die Lichter werden noch heute angebracht.

 

Ab dann beginnt auch der Christkindlmarkt rund um den Marienplatz, der Montag bis Samstag täglich von 10 Uhr bis 21 Uhr geöffnet ist. Am Sonntag gelten die Öffnungszeiten von 10 Uhr bis 20 Uhr und an Heilig Abend von 10 Uhr bis 14 Uhr.

 

Weitere Termine für Christkindlmärkte in München finden Sie auch hier.