Marke Bayern: Internetadresse „.bayern“ ab September

Finanzminister Markus Söder: „.bayern“-Internetdresse ab September möglich.

 

Ab September bricht eine neue Ära der Internetadressen an. Wie Finanzminister Markus Söder mitteilte, können ab September Internetadressen mit der Endung „.bayern“ vergeben werden. Das berichtete Söder nach Gesprächen bei der Organisation ICANN in Los Angeles, die für die Verwaltung solcher sogenannter Top-Level-Domains im Internet zuständig ist. Bayern als starke Marke„Bayern ist eine starke Marke und eine starke IT-Region – deshalb ist es gut, wenn es spezielle bayerische Internet-Adressen gibt“, sagte Söder, der auch oberster IT-Verantwortlicher der Staatsregierung ist, in einem Telefonat mit der Nachrichtenagentur dpa in München.rr/dpa