Blaulicht Polizei im Einsatz

Maßkrug auf Polizisten geworfen: Kripo ermittelt wegen versuchten Totschlags

Geretsried: Bei einem Einsatz auf einer Sonnwendfeier in Geretsried (Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen) ist ein Polizist durch einen offenbar gezielt auf ihn geworfenen Maßkrug erheblich verletzt worden. Gegen den 18-jährigen mutmaßlichen Werfer wird nun wegen versuchten Totschlags ermittelt, teilte die Polizei am Sonntag mit.

 

+++Update: Die Polizei hat den mutmaßlichen Täter verhaftet. Mehr dazu hier.+++

 

In der Nacht zum Sonntag hatte eine Gruppe von etwa 20 Personen auf der bis dahin friedlich verlaufenen Feier für Unruhe gesorgt, weshalb der Veranstalter kurz nach Mitternacht die Polizei rief. Als diese eintraf, richtete sich die Aggression der Gruppe sofort gegen die Beamten: Sie beleidigten die Polizisten und widersetzten sich gewalttätig der Festnahme sowie der Personalienaufnahme.

 

Ein Unbekannter schleuderte einen Maßkrug gegen einen 38-jährigen Polizisten, der mit erheblichen Verletzungen ins Krankenhaus musste. Weil erste Ermittlungen darauf hindeuten, dass der Täter den Krug gezielt als Waffe verwendete, ermitteln gegen ihn nun Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei wegen eines versuchten Tötungsdelikts. (dpa)

 

Um die Abläufe der Nacht möglichst genau zu rekonstruieren und einzelne Verantwortlichkeiten und Tathandlungen zuweisen zu können, bitten die Kriminalpolizei Weilheim und die Polizeiinspektion Geretsried um Hinweise von Zeugen:

 

  • Wer kann der Polizei zu den Vorfällen auf der Sonnwendfeier in der Nacht auf Sonntag, 24. Juni 2018, an der Böhmwiese in Geretsried sachdienliche Hinweise geben?
  • Wer kann der Polizei dabei Abläufe von Straftaten und/oder verantwortliche Personen benennen?

 

Hinweise bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Weilheim unter der Telefonnummer (0881) 6400 oder an die Polizeiinspektion Geretsried unter der Telefonnummer (08171) 93510.