Vorstoß des Beauftragten für Erinnerungsarbeit: Archive Jüdischer Gemeinden sollen digitalisiert werden!

Das Projekt, das rund 1 Million Euro kosten soll, wird gemeinsam mit dem Jüdischen Museum in München realisiert. Bisher befinden sich die Archive in Israel. Wissenschaftlern soll mit der Digitalisierung Einblick in das jüdische Leben in Bayern gegeben werden.