Am Ratzingerplatz

Der wohl wahrscheinlich hässlichste Platz Münchens liegt in Obersendling. Eine Münchner Tageszeitung hatte vor zwei Jahren den Ratzinger Platz dazu gekürt. Dieser ist übrigens nicht nach dem ehemaligen Chef der katholischen Glaubenskongregation benannt, sondern nach einem General der Bayrischen Armee, Moritz Ratzinger. Der Zustand dieses Kleinods der Geschmacklosigkeit könnte sich allerdings bald ändern, hat uns bei einem Besuch Stadtrat Alexander Reissl eröffnet.