Fachkräftemangel – Kaffeerösterei am Irschenberg gibt Geflohenen Menschen eine Chance

Bis zum Jahr 2025 werden in Bayern 350.000 Fachkräfte fehlen. Berufe aus dem Bereich der technischen Entwicklung, Gesundheitspflege und Informatik könnten also bereits in wenigen Jahren ein massives Problem bekommen. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, hat die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft nun die Initiative „Fachkräftesicherung plus“ ins Leben gerufen. Katharina Pfadenhauer war bei einer Firma am Irschenberg, die schon jetzt von der Initiative profitiert.