Kampagne: Entsorgung von Lithium-Ionen-Akkus kann brandgefährlich sein!

Sie stecken in Smartphones, Notebookes oder zum Beispiel auch in elektrischen Zahnbürsten. In den letzten 13 Jahren hat sich die Zahl der verbauten Lithium-Ionen Batterien mehr als verdreifacht. Wenn das Gerät dann kaputt ist, wandern viele der alten Akkus einfach im Hausmüll. Doch das ist, im wahrsten Sinne des Wortes, brandgefährlich – denn durch eine falsche Entsorgung gehen nicht nur wertvolle Rohstoffe verloren, sondern im schlimmsten Fall, kann es sogar zu Bränden kommen. Eine deutschlandweite Kampagne soll jetzt für Aufklärung sorgen.