Geldbeutelwaschen am Fischbrunnen: Münchens Stadtspitze hofft auf Finanzspritze!

Der Fasching ist vorbei, die Geldbeutel der Münchnerinnen und Münchner sind zum Teil leer. Gut, dass es den alten Brauch des Geldbeutelwaschens am Fischbrunnen vor dem Rathaus gibt. Viele Menschen glauben daran, dass die Reinigung des Portemonnaies eine gute Voraussetzung ist, um den Geldsegen während des Jahres zu begünstigen. Und auch die Stadtspitze glaubt offensichtlich fest daran.