100.000 Euro Spende für das MHW

Das Medizinische Katastrophen-Hilfswerk in München hat eine Spende über mehr als 100.000 Euro von Infineon bekommen.

Damit werden nun Medikamente, Verbrauchsmaterialien und sogar Tragluftzelte gekauft, die wegen der Flüchtlingskrise dringend benötigte werden.

In der Bundesgeschäftsstelle des MHW wurde am 14. Dezember in kleiner Runde die sehr einsatzintensiven vergangenen Monate besprochen.

Birthe Neumann war dabei.