Abenteuerurlaub für benachteiligte Kinder

Sehbehinderten und familiär benachteiligten Kindern zumindest für ein paar Tage eine Ablenkung von den Alltagssorgen bereiten – das ist das Ziel der Polizeifreizeit. Jedes Jahr unternehmen Münchner Polizisten auf ehrenamtlicher Basis mit 20 bis 30 Kindern für eine Woche einen richtigen Abenteuerurlaub. Nächste Woche wird die Fahrt an den Wörthsee gehen