Alkoholverbot am Gärtnerplatz?

Grölende Münchnerinnen und Münchner, laute Partymusik und Müllberge. Erneut ist es am vergangenen Wochenende zu Polizeieinsätzen gekommen, weil am Gärtnerplatz lautstark gefeiert worden ist: und das ohne Einhaltung von Corona-Regeln. Regelmäßig müssen Anwohner die Polizei rufen, weil unten vor der Haustür die Leute nachts über die strenge schlagen. Heute trafen sich Vertreter von Behörden, Stadträte, Polizei und der Bezirksausschuss zu einem Runden Tisch im Rathaus, um über Lösungsmöglichkeiten zu beraten. Was rausgekommen ist wissen Franziska Troger und Philip Röttger.