Ausbleibende Corona-Hilfen – Münchner Taxigewerbe protestiert mit Sternfahrt

Gegen Missstände der etwas anderen Art haben heute die Münchner Taxifahrerinnen und Taxifahrer protestiert.
Mit Corona ist ein Großteil ihrer Aufträge weggebrochen.

Der Stadt fehlen die Touristen und die Geschäftsleute – und zum Flughafen muss momentan ja auch kaum Jemand.

Das Problem: die staatlichen Hilfen sind zu gering oder kommen nicht an.

Mit einer Sternfahrt haben die Taxler heute auf ihre Situation aufmerksam gemacht.

Aurora Berisha und Tine Uyanik berichten.