Barrierefreiheit: Staatsregierung zieht Zwischenbilanz

Nach der Landtagswahl 2013 hatte Ministerpräsident Horst Seehofer versprochen, sämtliche öffentliche Bauten in Bayern innerhalb von zehn Jahren barrierefrei zu machen.

Ein ehrgeiziges Ziel, denn derzeit sind nach wie vor mehrere hundert Bahnstationen im Freistaat nicht barrierefrei.

Um den Plan einzuhalten müssten mit Hochdruck an der Umrüstung gearbeitet werden.

Sozialministerin Emilia Müller hat heute im Kabinett über den Stand des Sonderprogramms „Bayern barrierefrei 2023“ berichtet.

Timo Miechielsen war dabei.