Bayerns Kirchen setzen sich für Flüchtlinge ein

Nicht nur Papst Franziskus ruft Gläubige in ganz Europa zur Aufnahme von Flüchtlingen auf. Auch Bayerns Kirchen gehen mit gutem Beispiel voran und prüfen verstärkt, ob leerstehende Klöster oder Kirchengebäude als Unterkunft für Flüchtlinge geeignet sind.

Alois Glück, Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, ruft alle Christen dazu auf, den Asylsuchenden mit Nächstenliebe zu begegnen und die Krise gemeinsam anzugehen.