Bayerns Naturschutzverbände fordern besseren Schutz der Gewässer mit einem 10-Punkte-Programm

Bayerns Bäche, Flüsse und Seen werden zum Teil durch Bodenerosion von landwirtschaftlich genutzten Flächen geschädigt. Auch Bayerns Grundwasser ist durch zu hohe Stickstoff- und Pestizidwerte belastet. Um das Problem zu lösen, haben sich nun Bayerns größte Naturschutzverbände zusammengeschlossen und ein 10-Punkte-Programm mit Forderungen an die Staatsregierung erstellt. Ein Beitrag von Angelica Suri.