Blutspenden: Andrang für Opfer von Bad Aibling!

 

Die Blutspendebereitschaft der Münchner kennt keine Grenzen.

Nach den erschütterten Ereignissen beim Zugunglück bei Bad Aibling hatten sich gestern spontan so viele Münchner zur Blutspende entschieden, dass viele wieder nach Hause geschickt werden mußten.

Auch am heutigen Tag kamen bereits kurz nach Öffnung des Blutspendedienstes München in der Dachauerstrasse überdurchschnittlich viele Münchner zur Abgabe der oft lebensrettenden Flüssigkeit.

Markus Stampfl war vor Ort.

Weitere Informationen unter:

www.blutspendedienst -muenchen.de