Brennpunkt Wirtschaft: Prof. Dr. Heinrich Netz und Dr. h.c. Irène Lejeune

Seit 2009 ist der 10. August in Vietnam offizieller Gedenktag für die Opfer von Agent Orange, jenem hochgiftigen Entlaubungsmittel, welches im Vietnamkrieg (1955-1975) eingesetzt wurde. Das versprühte Gift richtete nicht nur nachhaltig katastrophale Umweltschäden an, sondern verursacht über Generationen Schäden am menschlichen Erbgut. Die Vererbung von Herzfehlern zählt zu den schlimmsten Folgen.

Die 2003 von Frau Dr. h.c. Irène Lejeune und Dr. phil. h.c. mult. Erich Lejeune gegründete „Herz für Herz – Stiftung für Leben“ hat sich der Rettung von Kinderherzen verschrieben. Über 3000 Kindern in Vietnam haben sie ein neues Leben geschenkt. Im Rahmen seiner Sendereihe „Brennpunkt Wirtschaft“ begrüßte  Dr. phil. h.c. mult. Erich Lejeune den Vorsitzenden des wissenschaftlichen Beirates der Stiftung, den Kardiologen Prof. Dr. Prof. Dr. h.c. Heinrich Netz, sowie den Vorstand der Stiftung, Frau Dr. h.c. Irène Lejeune, zum Gespräch. Sie ziehen eine beeindruckende Bilanz ihres Engagements in Vietnam.