Bundespolizei in München sprengt Scheinehen-Schleuserring

Mit Scheinehen sollen die Tatverdächtigen vor allem Nepalesen und Indern zu Aufenthaltsgenehmigungen in Deutschland verholfen haben. 15 Fälle sind bisher bekannt, bis zu 200 könnte es gewesen sein. Die Ermittlungen dazu stehen jetzt erst am Anfang.