Club der Köchinnen: Wolfgang Roucka

Zu Gast bei Edith von Welser-Ude beim Club der Köchinnen ist Wolfgnag Roucka. Der Galerist und Fotograf ist ein Münchner Urgestein und gilt als Posterkönig von Schwabing.
Er möchte Weißwurst mit Tapas zubereiten. Ein bayerisches Gericht mal ganz anders. Dazu gibt es dann auch ein Bier, sondern Sekt oder Weißwein.

Weißwurst-Tapas
3 oder 4 Paar Weißwürste (je nach Hunger)
Butterschmalz oder Öl zum Ausbraten
Für die Panade: Mehl, Semmelbrösel, 2 Eier (verquirlt)
2 Packungen runde Pumpernickel-Häppchen
Butter zum Bestreichen der Pumpernickel
1 Bund Radieschen
Kresse, Salz und Pfeffer
Weißwurstsenf
Holzstäbchen

Zubereitung:
Radieschen in ganz kleine Würfel schneiden, beiseite stellen. Weißwürste wie gewohnt warm machen, aus de Wasser nehmen, häuten und in etwa fingerbreite Stücke schneiden.
Nun die Pumpernickel-Taler auf einer Seite mit Butter bestreichen.
Dann die Weißwurstscheiben nacheinander zuerst in Mehl wenden, durch die mit Salz und Pfeffer gewürzte Eiermasse ziehen und in den Semmelbröseln wälzen. Die Scheiben von beiden Seiten in der Pfanne mit viel Fett goldgelb braten, kurz auf Küchenpapier legen, damit das Fett abtropfen kann, dann zwischen zwei gebutterte Pumpernickel legen, mit Holzstäbchen feststecken. Zum Schluss mit den klein gewürfelten Radieschen und mit etwas Kresse bestreuen. Dazu süßen Weißwurstsenf servieren.