Die Münchner Bahnhofsmission in der Corona-Krise

24 Stunden – 7 Tage die Woche. In der Bahnhofsmission in München kümmern sich rund 160, teils ehrenamtliche, Mitarbeiter rund um die Uhr um obdachlose und bedürftige Menschen. Neben Aufenthaltsräumen und Mahlzeiten gibt es dort unter anderem auch eine Beratungsstelle. Doch die Arbeit der Bahnhofsmission hat sich durch das Corona-Virus verändert.

 

Die Mission freut sich sowohl über Sachspenden in Form von Essen und Kleidung, sowie Hygieneartikeln. Dazu gehört Shampoo, Seife, Rasierutensilien, Zahnputzzeug, Damenbinden, Tampons, Papiertaschentüchern und Kinderwindeln.

Sollten Sie nicht sicher sein, ob die Mission Ihre Sachspende tatsächlich brauchen können, rufen Sie diese einfach gerne unter der 089 – 59 45 76 an.

SPENDENKONTO
EVANGELISCHE BAHNHOFSMISSION

Hypo­Vereinsbank
IBAN: DE30 7002 0270 6540 3281 00
BIC: HYVE­DEM­MXXX
KON­TO-Nr.: 65 40 32 81 00
BLZ: 700 202 70

 

SPENDENKONTO
KATHOLISCHE BAHNHOFSMISSION

LI­GA Bank
IBAN: DE09 7509 0300 0002 1689 79
BIC: GENO­DE­F1M05
KON­TO-NR.: 2 16 89 79
BLZ: 750 903 00