Eine Stadt sucht einen Mörder

Am 28. Mai jährt sich zum ersten Mal der sogenannte „Isar-Mord“. Ein Unbekannter hatte in einem kurzen Streit einen 31-jährigen Italiener in der Erhardtstraße erstochen und ist seit dem flüchtig. Doch die Polizei hat auch nach einem Jahr die Suche nach dem Mörder nicht aufgegeben. Insgesamt wurden bisher im weitesten Sinne mehr als 14.000 Personen überprüft. Mehr als 4.700 Männer gaben zwischenzeitlich eine Speichelprobe ab.