Erinnern heißt Kämpfen- Doku zum Attentat auf das Oktoberfest

Zum 40. Mal jährt sich morgen das Oktoberfestattentat. Bei dem rechtsextremen Anschlag auf der Theresienwiese am 26. September 1980 kamen 13 Menschen ums Leben, darunter der Attentäter Gundolf Köhler, mehr als 200 Menschen wurden verletzt. Im Kampf gegen das Vergessen heißt ein Dokumentarfilm, der von der DGB-Jugend gemeinsam mit der Mediaschool entstanden ist.