Ernte 2018: Extreme Wettersituationen verringern die Erträge

Die Getreideernte wird in diesem Jahr in Bayern wegen der großen Trockenheit geringer ausfallen als sonst. Erwartet werde eine Ausbeute leicht unter dem langjährigen Mittel von 6,7 Millionen Tonnen, sagte der Präsident des Bayerischen Bauernverbandes, Walter Heidl, am Donnerstag in Neufahrn. Die Agrarministerin Michaela Kaniber hob das deutliche Plus beim Anbau von Braugerste hervor.