Fliegerbombe: 8000 Münchnerinnen und Münchner in Schwabing evakuiert

 

Heute gab es einen Großeinsatz der Polizei und Feuerwehr in Schwabing.

 

Der Grund dafür war eine ca. 250 KG schwere, amerikanische Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg. Gefunden wurde der Sprengkörper auf einem leeren Grundstück während Bauarbeiten.

 

Direkt nach dem Fund am Dienstagnachmittag, begannen Einsatzkräfte mit den ersten Evakuierungsmaßnahmen und setzten diese dann am heutigen Vormittag fort.

 

Lukas Strickner hat die Arbeit der Polizei und Feuerwehr rund um den Bombenfund für uns begleitet.