Flüchtling springt aus Zug

Ein 17-jähriger Flüchtling aus Ägypten ist am Freitagmorgen aus einem fahrenden Zug gesprungen. Durch den Aufprall zog sich der junge Mann so schwere Verletzungen zu, dass er nur noch tot im Gleisbereich vor der S-Bahnstation Haar gefunden werden konnte. Der Ägypter wurde zuvor im Zug von Schleierfahndern der Polizei einer Routinekontrolle unterzogen. In einem unbeobachteten Moment floh er und kletterte durch ein Fenster.