Gastgewerbe boomt

Die Branche meldet Rekordumsätze. Das Gastgewerbe in Bayern entwickelt sich insgesamt weiterhin gut – aber es gibt immer weniger Auszubildende und zu viele Kleinbetriebe am Rande des Existenzminimums. Diese Ergebnisse sind Teil einer Erhebung, die unter anderem der Bayerische Wirtschaftsminister heute vorgestellt hat. Der Umsatz der Branche im Freistaat sei im vergangen Jahr auf fast 19 Milliarden Euro gestiegen. Mit gut 21 Prozent des bundesweiten Branchenumsatzes habe sie ihre Spitzenposition ausgebaut, so Aiwanger.