Gemeinsam statt Einsam – wie Hilfsangebote in München trotz Lockdown aktiv werden

Wir befinden uns mittendrin im 2. Lockdown. Und wieder einmal gilt – mehr denn je: Zusammenhalten.

Denn nicht alle Münchnerinnen und Münchner können auf ein breites Hilfenetzwerk zurückgreifen.

Genau hier setzt ein ganz besonderes Projekt des Kreis-Jugendrings an.

Es hilft geflüchteten Jugendlichen – zum Beispiel den Distanzunterricht besser zu meistern.

Und auch das Selbsthilfezentrum München will in dieser besonderen Zeit für seine Mitmenschen da sein. Aurora Berisha und Veronika Eck berichten.