Gesundheitsministerin Huml rät zu Influenza-Impfung

Noch ist die Wiesn-Grippe, die es in München ja traditionell nach dem Oktoberfest grassiert, nicht ganz ausgestanden, da steht schon bald die erste Herbstgrippewelle bevor. Gesundheitsministerin Melanie Huml rät deshalb jetzt zur Grippeimpfung. Gerade Risikogruppen wie Schwangere oder Menschen ab 60 Jahren sollten darauf nicht verzichten, meint Huml. Maximilian Kettenbach hat mit ihr gesprochen und weiß auch, welche Nebenwirkungen eine Impfung mit sich bringen kann.