Grandlschule: Stadtmessungen können Eltern nicht beruhigen

Formaldehyd heißt das Stichwort, das für einen Dauerstreit zwischen den Eltern der Grundschule an der Grandlstraße in Obermenzing und der Stadt München sorgt. Das stechend riechende, farblose Gas, wurde dort nämlich im vergangenen Oktober und  zuletzt im Juni festgestellt. Weil immer häufiger Kinder zu Hause bleiben mussten, hatte der Elternbeirat einen Kinderarzt beauftragt, die Symptome auszuwerten. Die Ergebnisse liegen nun vor und sind offenbar alarmierend. Die Stadt hingegen beruhigt die Eltern mit eigenen Messungen – oder versucht das zumindest. Maximilian Kettenbach und Piotr Achtelik berichten.