Haarige Angelegenheit – Friseure dürfen wieder öffnen, Handel wartet auf Öffnungsperspektive

Viele Münchnerinnen und Münchner haben sehnsüchtig auf diesen Tag gewartet. Einmal Waschen, Schneiden, Föhnen bitte – weg mit der Lockdown-Matte. Endlich darf wieder zur Schere gegriffen werden. Seit heute haben die Friseursalons geöffnet und werden sich vor Terminanfragen wohl kaum retten können. Andere Geschäfte, wie zum Beispiel Buch- oder Klamottenläden müssen dagegen weiterhin geschlossen bleiben, für die Einzelhändler ist die Situation einfach nur zum Haare raufen.