Heimatgschichtn – im Olaf Gulbransson Museum am Tegernsee

Der Norweger Olaf Gulbransson liess sich 1929 am Tegernsee nieder. Er war Zeichner der legendären Münchner Satire Zeitschrift Simlicissimus, erlangte internationale Bekanntheit und war einer der scharfsinnigsten Porträtisten seiner Zeit. 1966 ist ihm zu Ehren ein Museum am Tegernsee gebaut worden. Dort hätte jetzt eine Ausstellung eröffnet werden sollen, die leider coronabedingt ausfallen musste. Doch wir zeigen Sie Ihnen virtuell auf diesem Wege. Es geht um Josef Oberberger, der ein Schüler Olaf Gulbranssons war. Kuratorin Dr. Christl Karnehm führt uns durch die sehenswerte Ausstellung.