Ihr Lieblingsgericht – Buddha Bowl

Heute zu Gast bei Alfons Schuhbeck: Psychologie-Studentin Miriam Brandenburg.

 

Zutaten für 4 Personen:

2 große oder 3-4 kleine Süßkartoffeln

2 Tassen ungekochter brauner Naturreis

2 Köpfe frischer oder ca. 800g gefrorener Brokkoli

2 Dosen Kichererbsen

16 Cherrytomaten

ca. 8 Salatblätter

Olivenöl

Gewürze (Paprikapulver, Kreuzkümmel, Knoblauchpulver, Korianderpulver, Oregano, Kurkuma)

Salz & Pfeffer

 

Für die Sauce:

4 EL Erdnussmus/-butter oder andere Nussbutter

4 EL brauner Balsamicoessig

4 EL Ahornsirup oder andere Süße

4 EL Sojasauce

 

Zubereitung:

Die Kichererbsen beo 200°C im Ofen für 20 min. backen, dann rausnehmen. Mit ca. 4 EL Olivenöl und Gewürzen vermischen, sodass sie gut bedeckt sind und wieder zurück in den Ofen für ca. 25 min. oder bis sie knusprig sind.

Den Reis nach Packungsanweisung zubereiten.

Die Süßkartoffeln schälen, in mundgerechte Stücke schneiden und auch mit Olivenöl, Salz und Pfeffer vermischen. Bei 200°C ca. 25 min. backen oder bis sie sich gut mit einer Gabel durchstechen lassen.

Den Brokkoli in der Mikrowelle auftauen und erhitzen oder in ein bisschen Wasser mit Salz dünsten. Alle Flüssigkeit abgießen. In kleine Röschen schneiden. Danach mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Salatblätter waschen und ggf. etwas kleiner rupfen.

Die Tomaten waschen und halbieren, nach Belieben die letzten 5 min. mit in den Ofen geben oder frisch verwenden.

Alle Soßenzutaten vermischen. Bis zur gewünschten Konsistenz Waser hinzufügen.

Zum Anrichten erst die Salatblätter und den Reis auf vier individuelle Schüsseln aufteilen. Dann in kleinen „Abteilungen“ die Süßkartoffeln, den Brokkoli, Tomaten und Kichererbsen hinzufügen. Die Sauce darüber geben und genießen!