„Illegale“ in Deutschland: Drei Monate alte Waschbären in Aufzucht

Es handelt sich um insgesamt fünf illegal und unkontrolliert aus dem Nicht EU-Land Norwegen nach Deutschland eingereiste Waschbären. Das Muttertier hatte ihre vier Babys offenbar in einem mit Holz beladenen Container zur Welt gebracht, da sie den Ort als sicher empfand. Allerdings ging die Lieferung nach München, wo die Jungtiere zwar seit April  in der Obhut der Reptilienauffangstation sind, allerdings offenbar niemals die Freiheit kennenlernen werden.