Tierisch München: Illegaler Tiertransport – Polizei stellt 40 Hunde und Katzen aus dem Ausland sicher

Es ist eine Auswirkung des Coronavirus, die vor allem den Tierheimen Sorgen bereitet. Aufgrund des Lockdowns verbringen die Menschen mehr Zeit zu Hause, viele sind vielleicht auch einsam. Die Folge davon ist, dass sich immer mehr Menschen ein Haustier zulegen. Doch die gestiegene Nachfrage des sogenannten „Lockdown-Dogs“ fördert leider auch die illegalen Tiertransporte aus dem Ausland. Nun wurden erneut fast 40 Hunde und Katzen von der Polizei in zwei kleinen Transportern aus Bulgarien sichergestellt.