Jahrhundertfälscher eröffnet Ausstellung

Wolfgang Beltracchi ist als Jahrhundertfälscher in die Kunstgeschichte eingegangen. Über 30 Jahre lang hat er Bilder gemalt, die so aussahen, als stammten sie von berühmten Malern. Dabei kopierte er die Gemälde nicht, sondern malte neue Bilder, von denen Experten annahmen, sie stammten tatsächlich von dem imitierten Künstler. Als der Betrug aufflog, wurde Beltracchi zu vielen Jahren Gefängnis verurteilt. Nach Verbüßung seiner Strafe stellt der Maler jetzt zum ersten Mal in München seine eigenen Bilder aus.