Jetlag – Roland Hagenberg setzt sich im Rationaltheater künstlerisch mit Demenz auseinander

Er ist ein Tausendsassa, der österreichische Journalist, Autor, Künstler und Regisseur Roland Hagenberg. Bekannt geworden ist er unter anderem durch das Architektur-Projekt „Raiding“: Zusammen mit japanischen Architekten hat Hagenberg in der österreichischen Gemeinde Raiding nahe Wien mehrere prämierte Tourismus-Häuser errichtet. Nun hat der österreichische Künstler, der seit vielen Jahren in Japan lebt, ein Theaterstück für das Münchner Regionaltheater geschrieben. Das Stück handelt von Demenz und hat autobiographische Züge. Ein Bericht von Katharina Pfadenhauer.