Karin Lohr – BISS Geschäftsführerin

BISS – Bürger in sozialen Schwierigkeiten e.V.

 

Das Zeitungsprojekt, mit einer monatlichen Auflage von ca. 38 000 Exemplaren, soll armen Bürgern helfen, sich selbst zu helfen. Die über 100 Verkäufer erhalten die Hälfte des Verkaufspreises. Gesellschaftlich benachteiligten Gruppen wird in diesem Magazin eine Plattform geboten. BISS          zählt zu den ältesten und erfolgreichsten Straßenzeitungen Deutschlands.

 

München.tv-Chefredakteur Jörg van Hooven hat sich mit der BISS e.V.-Geschäftsführerin Karin Lohr über das Magazin unterhalten.