Kontraproduktiver Hungerstreik!

Die Innere Mission macht sich Sorgen über die steigenden Flüchtlingszahlen in Bayern. Waren es im vergangenen Jahr immer noch rund 900 Asylbewerber, die in München untergebracht waren, so sind es derzeit rund 1.200. Ursprünglich wollte die Innere Mission über die Erfolge der Flüchtlingsarbeit und anstehenden Verbesserungsforderungen der evangelischen Organisation sprechen. Doch dann platze der Hungerstreik auf dem Rindermarkt mitten in die Bemühungen der Mitarbeiter der Inneren Mission und beherrschte auch die Pressekonferenz der Inneren Mission.