Krampusse machen Münchner Christkindlmarkt unsicher

Am Sonntag liefen due Krampusse durch die Münchner Innenstadt. Und so hieß es auf dem Christkindlmarkt zwei Stunden lang gruseln statt gemütlich feiern. Seit 2004 findet in der Landeshauptstadt der Lauf dieser düsteren Sagengestalten statt. Organisiert von der Gruppe „Sparifankerl-Pass“ zogen Perchten, Krampusse und der Nikolaus von der Neuhauser Straße über den Marienplatz bis zum Alten Rathaus. Simon Götz war dabei.