Landtagswahl 2018: Markus Blume, Prof. Dr. Michael Piazolo, Gabriele Neff, Gülseren Demirel

Am 14. Oktober sind in Bayern die Landtagswahlen. Der Wahlkampf ist bereits in vollem Gange und die einzelnen Kandidaten, die künftig im Maximilianeum mitregieren wollen, buhlen um möglichst viele Wählerstimmen. Wir haben die einzelnen Politiker aus den oberbayerischen Stimmkreisen zu Gast, damit Sie sich umfangreiches Bild machen können, bevor Sie Ihre Stimme abgeben.

zu Gast:

Der gebürtige Stuttgarter Prof. Dr. Michael Piazolo ist Generalsekretär der Freien Wähler Bayern und Abgeordneter des bayerischen Landtages. Er absolvierte sein Abitur an dem Karls-Gymnasium in Stuttgart und zog dann nach München, um an der LMU Rechtswissenschaften zu studieren. Nach seiner Promotion schloss er auch noch ein Studium in Politikwissenschaften an der Hochschule für Politik ab. Er arbeitet als Professor für europäische Studien an der Hochschule für angewandte Wissenschaften München. Unter anderem ist er der neue Vorsitzende des Ausschusses für Wissenschaft und Kunst. Piazolo ist ledig und wohnt derzeit in München-Thalkirchen.

Gabriele Neff ist stellvertretende Landesvorsitzende der FDP in Bayern und Mitglied im Bayerischen und Deutsche Städtetag. Sie hat sich mit ihrem Nagelsalon „Gabi’s Nagelkosmetik“ in Großenhelfendorf selbstständig gemacht. Nebenbei arbeitet sie seit Mai 2002 ehrenamtlich als Stadträtin von München.

Markus Blume ist CSU-Abgeordneter im Bayerischen Landtag mit Direktmandat für den Stimmkreis München-Ramersdorf. Er wuchs im Stadtteil Perlach auf und absolvierte sein Abitur am Städt. Heinrich-Heine-Gymnasium in München. Danach studierte er Physik an der LMU, gefolgt von einem Promotionsstudium. Nach dem Studium entschloss sich Blume für die Selbstständigkeit und war von 2001 bis 2013 als Gründer, Vorstand und Unternehmensberater in verschiedenen Gesellschaften tätig. Seit dem 14. März 2018 ist er Generalsekretär der CSU. Der Unternehmer ist verheiratet und Vater von zwei Kindern.

Die Deutsch-Türkin Gülseren Demirel ist bereits seit 1995 Mitglied der Grünen. Sie wuchs als Kleinkind in Malatya in der Türkei auf und wanderte mit sieben Jahren als „Gastarbeiterkind“ in Deutschland ein. Ihren Hauptschulabschluss absolvierte sie 1981 in Gütersloh und machte ihr Abitur auf dem 2. Bildungsweg nach. Sie schloss eine Ausbildung ab und arbeitet als Diplom-Sozialpädagogin bei der Arbeiterwohlfahrt. Seit 2008 ist sie Stadträtin und nebenher Mitglied im Sozial-, Kreisverwaltungs- sowie im Kinder- und Jugendhilfeausschuss. Demirel hat ihre Tochter alleine großgezogen und ist stolze Oma einer Enkelin.