Lejeune: Karl Freller und Michael Poitner

Am 29. April 1945 wurden die Insassen des Konzentrationslagers Dachau von US-amerikanischen Soldaten befreit. Das KZ Dachau war das einzige Konzentrationslager, das während der 12-jährigen Nazi-Diktatur durchgehend bestand. Am 3. Mai wurde im Rahmen einer zentralen Gedenkfeier in der KZ-Gedenkstätte Dachau dem 70. Jahrestag der Befreiung gedacht. Zu diesem Anlass erhielt die Gedenkstätte auch ein neues Tor – Anfang November 2014 war das Tor mit der makabren Inschrift „Arbeit macht frei“ gestohlen worden. Im Rahmen seiner Sendereihe „Lejeune – der Personality-Talk“, traf Dr. phil. h.c. mult. Erich Lejeune den Direktor der Stiftung Bayerische Gedenkstätten, Herrn Karl Freller, sowie den Kunstschmied, Herrn Michael Poitner, zum bewegenden Rundgang über das Gelände.