Marionettentheater Bille zeigt sich in Zeiten von Corona erfinderisch

Bei der Familie Bille aus München dreht sich alles um das Puppenspiel. Die Tradition der Kunst mit dem Faden geht sogar bis ins Jahr 1794 zurück. Seit 2012 sorgt die Familie in Unterschleißheim für strahlende Kinderaugen und Freude. Doch der Familienbetrieb hat mit den Folgen von Corona schwer zu kämpfen. Zwar kann man momentan die Aufführungen online verfolgen – was aber bleibt ist der Blick ins Ungewisse.