Marionettentheater München: Intendant Siegfried Böhmke im Interview!

30 000 Euro fehlen Siegfried Böhmke, Intendant des Münchner Marionettentheaters derzeit im Haushalt. 160 000 Euro hat er in den letzen sechs Coronamonaten Verlust gemacht. Dazu ein Schwelbrand im vergangenen August. Im September eröffnete er sein Haus wieder mit dem Stück „Die Abenteuer des kleinen Bären“. Derzeit probt er an der Bayerischen Komödie „Astutuli“ von Carl Orff. Premiere am kommenden Samstag. Markus Stampfl im Interview mit Intendant Siegfried Böhmke.